Warum werden Diamanten traditionell als Verlobungsringe verwendet?

Verlobungsringe sind eine bekannte Tradition in unserer Kultur, und sie sind eine aufregende! Schließlich träumt jedes Mädchen von dem Tag, an dem der Mann ihrer Träume einen glitzernden Stein auf ihren Finger gleiten lässt. Wie oft hören wir jedoch auf, darüber nachzudenken, woher diese Tradition stammt und wie sie zu dem mit Sternen besetzten Phänomen wurde, das es heute ist?

Dies ist ein interessantes Thema zu erforschen, und unten, wir vertiefen uns in die Geschichte hinter Diamanten Verlobungsringe. Wie sind Begriffe wie “ein Diamant ist für immer” entstanden und wie haben diese glänzenden Steine ​​das Ansehen erlangt, das sie heute in der Hochzeitsbranche haben? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Die Geschichte der Diamant-Verlobungsringe

Der genaue

Der Erzherzog Maximilian von Österreich, der bis ins Jahr 1477 zurückdatiert, hat den ersten Diamant-Verlobungsring in Auftrag gegeben. Dies war für seine Verlobte, Maria von Burgund. Soweit Historiker es beurteilen können, löste dies den Trend aus, dass Diamantringe ein häufiger Kauf unter europäischen Aristokraten und Adligen sind. Von da an wurde es für Männer immer üblicher, Diamantringe als Symbol ihrer Liebe und Hingabe an die zu kaufen, die sie liebten.

Von dort werden Victorians zitiert, um das von verzierten Verlobungsringentwürfen popularisiert zu haben. Diese häufig vorkommenden Diamanten sind mit anderen Edelsteinen, einer Reihe von Edelmetallen und unterschiedlichen Emaillen vermischt. Zu der Zeit wurden diese Ringe häufig in Form von Blumen gefertigt und als “Posery Rings” bezeichnet. Von dort bis in die Zeit des Edwardianischen Zeitalters ging die Tradition weiter, Diamanten mit anderen Juwelen zu verbinden und sie gewöhnlich in filigranen Umgebungen zu montieren.

Warum werden Diamanten traditionell als Verlobungsringe verwendet?

Die Geburt eines populären Slogans

Schnell vorwärts bis 1948, als die Geburt eines klassischen Slogans stattfand. Das “A Diamond is Forever” wurde von der Firma De Beers geprägt. Diese Kampagne hat in großem Umfang begonnen und eine große Anzahl von Verkäufen vorangetrieben. Dieser Slogan erwies sich nicht nur als eingängig und verlockend, sondern er hatte auch alternative Bedeutungen, die die wachsende Popularität von Diamanten förderten. Die Idee, dass ein Diamant “für immer” die Tatsache, wie dauerhaft die Steine ​​sind, vermittelt, vermittelt auch den Amerikanern, dass eine Ehe eine ewige Verpflichtung ist. 1999 verkündete Advertising Age diesen Spruch als “Slogan des Jahrhunderts”.

Dieser Slogan kam von einer Firma, die daran arbeitete, Diamanten zugänglicher zu machen, als sie in den 30er Jahren, als die Nachfrage nach Diamanten in Amerika wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten sank, auf den Mantel der Rocky Mountains fuhr. Vor der Weltwirtschaftskrise war der Absatz von Diamanten bereits seit Jahren rückläufig, da allgemein angenommen wurde, dass diese Steine ​​eine Extravaganz waren, die nur den Wohlhabenden vorbehalten war. Zusammen mit diesem immer noch populären Sprichwort zeigte De Beers glamouröse Filmstars in ihren Anzeigen, die mit schönen Diamanten geschmückt waren. Innerhalb von drei Jahren nach der Kampagne stieg der Diamantenverkauf um beeindruckende 50 Prozent.

Vielleicht bestand ein großer Teil des Erfolgs der Kampagne darin, dass diese Werbung darauf ausgerichtet war, die ewige Schönheit eines Diamanten mit der gleichen lang anhaltenden Freude und Liebe, die eine Ehe umfassen soll, in Einklang zu bringen. Mit Fokus auf Permanenz und Zeitlosigkeit wurden Bilder von Flitterwochenpaaren oder sogar Werbespots, die den Kauf eines Diamanten mit der Gründung einer Stadt verglichen, weit verbreitet.

In der Werbekampagne von De Beer wurde die Tradition der Diamant-Verlobungsringe wahrhaftig geboren und begann sich in der Gesellschaft durchzusetzen. Bereits in den 1940er Jahren wurde in den Jahresberichten von De Beers oft auf die “Verlobungsdiamanttradition” verwiesen, obwohl dies noch nicht in Brand geraten war. Je mehr Kampagnen sich jedoch auf diese Idee konzentrierten, desto mehr begann die Öffentlichkeit, die Tradition fortzuführen. Im Jahr 1951 erhielten acht von zehn amerikanischen Bräuten einen diamantenen Verlobungsring. Seitdem ist diese Zahl größtenteils statisch geblieben.

Während die Geschichte der Verlobungsringe nicht genau in Stein gemeißelt ist, kann ein Großteil ihrer Existenz auf die oben erwähnte Geschichte sowie auf die Entstehung eines Slogans zurückgeführt werden, der noch Jahrzehnte nach seiner Entstehung noch immer verehrt wird. Unabhängig davon, woher diese Tradition stammt, ist es eine, die hier zu bleiben scheint, weshalb wir es lieben, Paare mit erschwinglichen, anpassbaren Diamantringoptionen zu versorgen, die Bräute lieben werden, sobald er auf einem Knie steht und sein Symbol symbolisiert immerwährende Liebe und Zuneigung.

Warum werden Diamanten traditionell als Verlobungsringe verwendet?

Leave a Reply